Ankündigung auf der homepage

 

Das Ahrensburger Eric-Kandel-Gymnasium lädt künftige Oberstufenschülerinnen und -schüler sowie deren Eltern zum Infoabend der Profiloberstufe am 05. März 2024  um 19 Uhr ein.

 

Bewerbungsformular für die Aufnahme in die Oberstufe

 

Gleich zwei Bezirksmeistertitel wurden am Freitag nach Stormarn getragen. Neben den Jungen des Kopernikus Gymnasiums setzte sich die EKG-Handball-Mädchenmannschaft der Wettkampfklasse III in der Thomas-Mann-Schule in Lübeck gegen die anderen Kreise des Bezirks IV durch. Mit diesem ersten Platz fahren sie am 12. März zum Landesfinale nach Kiel, eine großartige Leistung! Herzlichen Glückwünsch und viel Glück für die nächste Runde gegen Husum, Rendsburg und Pinneberg.

 HaBa BFb   HaBa BFa 

Spannende Basketball-Spiele lieferten sich die neunten und zehnten Klassen und der E-Jahrgang beim diesjährigen EKG-Basketballturnier. Auf der obersten Stufe des Treppchens glänzten die Damen der 10d und die Herren der 9c. Eine tolle Leistung, herzlichen Glückwunsch!

  BaBa 24a     BaBa 24bjpeg

Vielleicht haben Sie sich ja bereits mit Ihrer anstehenden Berufswahl auseinander gesetzt? Vielleicht brauche Sie aber auch noch ein paar Ideen und Erfahrungen von Ehemaligen, die in den letzten Jahren das EKG mit einem Schulabschluss verlassen haben? Dann laden wir Sie hiermit herzlich zu der Veranstaltung "Ehemalige berichten" am 23.02.24 von 14.00 - 16.00 Uhr ins LAG ein.

Bildschirmfoto_2024-02-02_um_22.41.15.png

18 Schülerinnen und Schüler des Q1 Geographie-Profils haben sich im Rahmen des fächerübergreifenden Profilseminars Geographie-Kunst im ersten Schulhalbjahr 2023/24 mit dem Thema der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele beschäftigt.

Zudem ging es um die Wissenschaftskommunikation: Wie kann ich meine Mitmenschen dazu anregen, sich mit "unangenehmen" Themen zu beschäftigen, sie vielleicht sogar zum eigenständigen Handeln "für oder gegen etwas" zu animieren?

Die Ergebnisse sind im Stadtraum Ahrensburg über QR Codes abrufbar!

 

Eislauf24

Liebe Grundschuleltern,

in den kommenden Wochen treffen Sie, zusammen mit ihrem Kind, wichtige Entscheidungen bezüglich der Wahl einer weiterführenden Schule.

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich auch für unsere Schule, das Eric-Kandel-Gymnasium Ahrensburg (EKG), interessieren.

Um Sie bei diesem Entscheidungsprozess zu unterstützen, haben wir hier einige wichtige Informationen zu den Anmeldemodalitäten zusammengestellt.

Anmeldewochen:

Die Eltern melden ihr Kind im Anmeldezeitraum vom 19. Februar bis zum 28. Februar 2024 im Sekretariat an. Der Eingang der Anmeldung hat keinen Einfluss auf die Platzvergabe, vorausgesetzt sie liegt im Anmeldezeitraum. Unsere Bürozeiten sind: Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr, Donnerstag (22.2.2024) ist das Sekretariat bis 15:30 Uhr besetzt.

 

Nicht selbst zeichnen – zeichnen lassen!!!

Im November und Dezember 2023 führten die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen einen ungewöhnlichen Versuch durch. In einer Einführungsphase in das experimentelle Zeichnen im Fach Kunst zeichneten sie zunächst blind, hinter dem Rücken oder mit meterlangen Stiften. Schließlich entwickelten sie selbst eigene Methoden, um beim Zeichnen dem gesteuerten Zufall Raum zu lassen und unvorhersehbare und überraschende Ergebnisse zu erzielen. Dieser Ansatz wurde in der Unterrichtseinheit noch erweitert, indem in Kooperation mit dem Fach Informatik der Zeichenstift ganz aus der Hand gegeben wurde: Von nun an übernahmen die Roboter. Ausgestattet mit schwarzen Markern führten die Roboter unermüdlich die Bewegungen aus, die ihnen die Schülerinnen und Schüler einprogrammierten und übertrugen diese auf große Papierbögen. Höhepunkt und Abschluss war die Herstellung eines gemeinsamen großformatigen Bildes mit gleichzeitiger Hilfe und Interaktion aller programmierten Roboter. Währenddessen konnten die Schülerinnen und Schüler sich entspannt zurücklehnen und den kleinen Zeichenautomaten bei der Arbeit zusehen.

1706523484016

von Nina Behrens, Rieke Jahns und Eric Gumnior
Während der Woche des Projektes in Frankreich haben wir vier verschiedene Workshops gemacht. Diese fanden in der Schule statt. Bei den Workshops handelte es sich beispielsweise um drei Probleme in einem uns zugeteilten Land und wie diese gelöst werden können. Ein anderer Workshop betrachtete dann die Zeit 20 Jahre später. Hier sollten wir uns mit neuen individuellen Problemen beschäftigen. Hierbei konnten und sollten wir uns auch mit den anderen Ländern austauschen, um diese Probleme gut lösen zu können. Die anderen Workshops waren für die Gruppen verschieden.

Le Havre. Erstmal denkt man jetzt vielleicht häää… wo ist das denn? Le Havre ist eine wunderschöne Stadt im Nordwesten Frankreichs. Es ist eine Region in der Normandie und dort auch die größte Stadt. Das Stadtzentrum gehört seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe und besitzt sowohl moderne, als auch alte Architektur. Es gibt sowohl einen Strand als auch einen Hafen, der auch international wichtig ist. Die Stadt liegt auf einem Berg, sodass man von oben einen unglaublichen Blick auf das offene Meer hat.

 

Plakat Gang des Erinnerns 2023 1Am 27.Januar 1945 befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz. Heute ist es der internationale Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. Doch bereits am 09.November wurde an Ahrensburger und Ahrensburgerinnen erinnert:

Der Gang des Erinnerns startete wie jedes Jahr in der Ernst-Ziese Straße. Dort angekommen wurden wir erstmal mit einem Lied von der Woldenhornschule begrüßt. Anschließend hielt Herr Rohwedder, der Vorsitzende des Behindertenbeirats von Ahrensburg, eine Rede, in der er von dem Leid, das Anneliese Oelte erlitten hatte, berichtete. Anneliese war ein sehr freundliches und liebenswürdiges Mädchen. Doch aufgrund ihrer Behinderung starb sie im Alter von nur 11 Jahren in einem Heim für „Geisteskranke". Zu diesem Zeitpunkt wog sie nur noch 17 kg.

Insgesamt war dies ein Interessanter Beitrag, der gut in den Gang eingestimmt hat. Auch die zwei Lieder der Woldenhorn-Schule trugen zu dieser Atmosphäre bei.

 

Bildschirmfoto_2024-01-25_um_20.04.27.png

In Zeiten rasanter Veränderungen für Mensch und Natur geht es darum, innezuhalten und sich klar zu werden, was für das eigene Leben, die Gesellschaft und die Natur in ihrer Artenvielfalt wertvoll ist, was unbedingt be­- und geschützt werden muss. Über 1000 Schülerinnen und Schüler aus Hamburg und der Metropolregion zeigen, wen oder was sie in ihrem direkten Lebensumfeld, aber auch national oder global für wertvoll und schützenswert halten.

Vielen Dank an die 10d, die uns vor dem Thalia Theater auf dem Gerhard-Hauptmann-Platz repräsentiert!

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher, die sich dort im öffentlichen Raum die Arbeiten angucken mögen!:)

 

Im Rahmen des Back-To-School-Programms hatte die Q1 am Donnerstag, den 18.01., Besuch aus Brüssel. Brian Alex ist ein ehemaliger Schüler des EKGs und arbeitet mittlerweile für die Europäische Kommission. Zu Beginn haben wir alle zusammen über die Funktion der Europäischen Union gesprochen. Anschließend haben gemeinsam über Verbesserungsvorschläge diskutiert, wie man seine eigenen Ideen und Anliegen noch besser an die Politiker:innen herantragen und so noch aktiver in der EU mitbestimmen kann. Außerdem haben wir über die Europawahlen am 9. Juni 2024 gesprochen. Hierbei ist wichtig zu wissen, dass alle Personen ab 16 Jahren wählen dürfen. Somit können auch viele der SuS des Eric-Kandel-Gymnasiums ihre Stimme für Europa abgeben. Hierzu könnt ihr euch unter folgendem Link informieren: https://elections.europa.eu/de/

Vielen Dank für den informativen Vortrag, wir hatten alle eine Menge Spaß und konnten viele neue Impulse mitnehmen. (Thilo Saß, Q1e)

 laden3

Das ist unser Stand vom EKG. Dort kann man z.B. Schokolade oder Kekse kaufen. Die Einnahmen werden an Fairtrade gespendet. Fairtrade unterstützt arme Länder. Wir haben diesen Stand, weil wir möchten, dass es armen Menschen besser geht!

FAIRTRADE HEIßT FAIRER HANDEL !!!

Der Stand ist jeden Dienstag, Mittwoch und Freitag in der ersten Pause vor dem Hausmeisterbüro geöffnet.

Wir würden uns freuen, wenn auch ihr mal vorbeischaut und vileleicht auch etwas spendet.

Bis hoffenlich bald!

Emily Bosch, 5b

 

Anmerkung: Die Schokolade auf dem Schokowagen ist etwas teurer als im Supermarkt. Ihr könnt ja mal überlegen, warum das so ist. Der Schokoladen selbst macht mit dem Verkauf nämlich keinen Gewinn.

Vier EKG-Handball-Mannschaften tragen den Kreismeistertitel in diesem Frühjahrsfinale und spielen in den nächsten Wochen um die Bezirksmeisterschaften. Die Mädchenmannschaften WKIV, WK III & II und die Jungenmannschaft der WKIV gewannen in ihren Wettkampfklassen auch Dank fachkundlicher Unterstützung aus der Oberstufe und dem Anfeuern der Jungenmannschaften des Schulzentrums, die den zweiten und dritten Platz belegten. Tolle sportliche Gesten, Zeichen von sportlichem Zusammenhalt!

JtfO HaBa WKIV  JtfO HaBa WKIII

JtfO HaBa WK II J neu  JtfO HaBa WK II M Kopie

Unter vielen Zuschaueraugen lieferten sich die 5. und 6. Klassen des EKGs vorweihnachtliche Fußballwettkämpfe! Im Zusammenspiel mit den Schiedsrichter-Teams aus den 10. Klassen waren Sport, Spaß, Spiel und Spannung die Hauptakteure dieses Vormittags. Neben den Jungen der 6a behaupteten sich die Mädchen der 5d souverän als Gewinnermannschaften, eine tolle Leistung. Herzlichen Glückwunsch! Allen besinnliche und feierliche Festtage.

FuBa2023 1  FuBa 2023 2

FuBa 2023 4  FuBa 2023 3

Am Mittwoch, den 6. Dezember 2023 fand nach einigen Jahren coronabedingter Pause wieder das Weihnachtsspektakel des EKG statt – eingeleitet mit dem weihnachtlichen Basar der 5. und 6. Klassen am Nachmittag, beendet mit dem Konzert im Forum.

Am 15.11 ging die Reise zur UNESCO-Tagung in Flensburg/Dänemark los, wo dieses Jahr alle Schüler und Schülerinnen aus den UNESCO-Projektschulen in Schlesweg-Holstein tagen sollten. Es waren 4 Schülerinnen dabei, welche das EKG vertraten.

Doch zunächst mussten wir erst einmal mit dem Auto über die Grenze nach Dänemark, wo uns unser Tagungsort erwartete: die Bildungsstätte Knivsberg. Dort angekommen haben wir uns erst einmal alle kennengelernt und darüber geredet was und auf dieser Tagung erwartet und welches Thema uns auf dieser Sitzung begleiten wird. Passend zum Krieg in Israel und der Ukraine war das Thema der Sitzung vom 15-17.11 Frieden, Händereichen und Brückenbauen. Danach haben wir uns ein Video angeschaut, welches von anderen Schülern/Studenten gedreht wurde. Dieser Film wird demnächst auch auf der Website des Baltic Sea Project zu sehen sein. Am Abend haben wir uns dann alle noch einmal in Kleingruppen zusammengefunden und über verschiedene Themen gesprochen, die uns gerade sehr interessieren, darunter: Krieg in Israel/Ukraine, Schere zwischen Arm und Reich und der Klimawandel. Danach stand uns der Abend zur freien Verfügung.

Am nächsten Tag ging es um 8:15 Uhr mit dem Bus zur Projektschule Flensburg-Weiche, wo wir in der großen Heilandskapelle untergebracht worden sind. Diese zählt zu den Kulturdenkmalen der Stadt und wurde ursprünglich als Kirchengebäude genutzt. Heute wird die Kapelle von der Schule, sowie vom Verein Heilandskapelle Weiche genutzt. Als wir alles ausgepackt hatten fanden 2 zwei Workshops statt, einmal KI und Frieden. Bei dem KI Workshop haben wir gelernt, wie man ein Video in einer anderen Sprache überspielen kann, verschiedene Aufforderungen an ChatGPT stellt und vieles mehr. Doch auch die Gefahren dieser neuen künstlichen Intelligenz wurde uns bewusst gemacht, denn mit so einem Intelligenz kann man auch sehr leicht großen Schaden anrichten, wie z.B. man programmiert das Gesicht einer Person aus dem öffentlichen Leben auf ein anderes Bild oder Video. Damit kann man sehr schnell Falschmeldungen verbreiten und wenn diese Bilder dann auch doch publik werden, dann wird es sehr schnell sehr ernst.

Danach gab es Mittag und da die Projektschule eine Grundschule war, haben die Kleinen fleißig beim Mittag geholfen und viele Teller mit Essen in die Kapelle getragen.

Doch auch bei dem Frieden-Workshop haben wir einiges gelernt und ausgearbeitet, was unserer Schule beim Thema Frieden weiterhilft. Vielleicht werdet ihr auch bald eines unserer Projekte an unserer Schule entdecken, welches euch zum Nachdenken anregt.

Nachdem wir noch ein paar Stunden an unserer Idee gefeilt haben ging es um 16:15 ging mit dem Bus zurück nach Dänemark wo es, dann schließlich Abendessen gab. Danach haben wir uns noch ein wenig über unser Geplantes ausgetauscht und dann damit begonnen den Abend ausklingen zu lassen mit Billard und Süßigkeiten.

Am nächsten Tag gab es um 8.00 Uhr Frühstück und wir haben angefangen zupacken. Danach haben wir uns alle noch einmal im großen Saal getroffen, wo wir alle unsere Sitzungen stattfanden. Dort hatten wir unsere Ergebnisse des gestrigen Tages besprochen und präsentiert. Im Anschluss haben wir Mittag gegessen und uns alle voneinander verabschiedet.

Nun ging es wieder mit dem Auto in Richtung Ahrensburg. Als wir nach 3 Stunden mit Stau endlich angekommen sind, waren wir alle erleichtert. Doch alle sind sich einig gewesen, dass die Tagung großen Spaß gemacht hat und sehr interessant war.

Von Hannah, 8c



AmPlakat Gang des Erinnerns 2023 1 09. November ab 16 Uhr findet wieder der Gang des Erinnerns und der Ermutigung in Ahrensburg statt.

Alle sind herzlich eingeladen und wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme:

  • 16:00 Uhr: Stolperstein für Anneliese Oelte (Hagener Alle/Ernst-Ziese-Straße)
  • 16:40 Uhr: Stolpersteine der Familie Rath (Innenhof der Stormarnschule)
  • 17:20 Uhr: Stolperstein für Magnus Lehmann (am Rondeel vor dem Café Greco)
  • 17:40 Uhr: Engel der Kulturen (Rathausvorplatz)
  • 18:00 Uhr: Abschlussveranstaltung im Rathausfoyer

lfkletternbreitsmall

Am 26.09.23 fand erstmals eine Landesmeisterschaft im Sportklettern der Schulen statt, die in der Melsdorfer Kletterhalle Kletterbar (Kiel) ausgetragen wurde. Auch das Wettkampfformat war dabei für alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler etwas Neues, denn der Wettbewerb bestand aus einem Kletter-Dreikampf (Bouldern, Speed, Vorstieg), wie bei den Olympischen Spielen in Tokio im Jahr 2021.

 

kak02

Die 6. Klassen starteten gleich mit einem Ausflug ins neue Schuljahr und besuchten das Opern-Musical in der wirklich beeindrucken Kulisse im "Hafenschuppen C" in Lübeck. Musiklehrerin Frau Hoffmann saß mit im Orchester und spielte auch mit. Das "Stück "Gegen den Wind" kam bei den Schülerinnen und Schülern gut an. Eine gelungene Mischung aus moderner Sparache, Theater und Operngesang, finden Emma und Emma aus der 6 c

Am 1.09.2023 ist der gesamte 6. Jahrgang nach Lübeck gefahren. Dann sind wir zum Holstentor gegangen. Dort wollten wir ein Foto fürs UNESCO machen. Wir wollten ein Friedenszeichen darstellen. Warum vor dem Holstentor? Dort steht der schöne Spruch „CONCORDIA DOMI FORIS PAX“. Dieses bedeutet: Eintracht innen, draußen Friede. Erstmal haben sich die Lehrer allerdings sehr lange besprochen. Danach sollten wir uns alle an der Hand fassen und eine Menschenkette ums Holstentor machen. Herr Degenhardt ist, als wir uns hingestellt hatten, mit seinem Handy um das Holstentor gelaufen und hat ein Video von uns gemacht. Jeder hatte einen Buchstaben in der Hand, sodass der Spruch entstand: Frieden! #haendereichen #brueckenbauen. Das sah lustig aus. Nachdem er das Video gemacht hat, haben wir noch ein Foto vor dem Holstentor gemacht.

Geschrieben von Ida, Isabel (6b) und Him

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.