Das gab es noch nie!


Es gab im letzten Schuljahr noch kein Corona, keinen Lockdown, keinen Distanzunterricht und es gab am EKG auch noch nie Probleme, eine/n Schulsieger/in beim Vorlesewettbewerb der 6. Klassen zu ermitteln.
In diesem seltsamen Schuljahr beschäftigen uns aber all diese Dinge. Alle?
Ja, alle, denn zwei Beiträge beim Vorlesewettbewerb waren so gut, dass sich die Jury nicht entscheiden konnte. 
Beide Schülerinnen haben durch die lebendige und angenehme Art des Vorlesens Eindruck bei der Jury hinterlassen.

Die Fachschaft Deutsch gratuliert somit in diesem Jahr Aurica und Emma zum gemeinsamen Schulsieg.
Herzlichen Glückwunsch!

In den folgenden Videos könnt ihr euch ihre Beiträge selbst ansehen.

  

  

 20200826 103408 2

Das Menschlichste, was wir haben, ist doch die Sprache.
Theodor Fontane (1819 - 1898)

Wir Lehrerinnen und Lehrer des Faches Deutsch möchten unsere Schülerinnen und Schüler für die Facetten der deutsche Sprache begeistern, sie zum freien und angeleiteten Schreiben motivieren und sie in die Welt der traditionellen und modernen deutschen Literatur begleiten. Wir denken uns gemeinsam mit ihnen in fremde Gedankenwelten hinein, denken diese weiter und um, erschaffen eigene Textwelten, interpretieren literarische Gedankengänge und analysieren sachliche Argumentationen, diskutieren die Vorzüge des gesprochenen, gehörten, gelesenen oder gesehenen Wortes, philosophieren über die Grundgedanken epochaler Strömungen und untersuchen die Wirksamkeit von Medien. Durch das gemeinsame Erforschen der eigenen Muttersprache in ihren Funktionen, Strukturen und ihrer Wandelbarkeit wollen wir den Schülerinnen und Schülern ihre Sprache näherbringen und mit ihnen zusammen ihr Sprachbewusstsein entwickeln.

Jeder, der je geschrieben hat, wird gefunden haben, dass Schreiben immer etwas erweckt, was man vorher nicht deutlich erkannte, ob es gleich in uns lag.
Georg Christoph Lichtenberg  (1742 - 1799)

Unserem Anliegen sowie den Fachanforderungen Deutsch entsprechend gestaltet sich unser schulinternes Curriculum, dessen Basis die kontinuierliche inhaltliche Erarbeitung von sprachwissenschaftlichen Grundlagen sowie von Grundinhalten epischer, dramatischer und lyrischer Werke bildet. Methodisch wird stetig die Schreibkompetenz textbezogener sowie materialgestützter Texte erweitert. 

 

Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne. 
Jean Paul (1763 - 1825), eigentlich Johann Paul Friedrich Richter, deutscher Dichter, Publizist und Pädagoge 

Unser Fach ist durchgängig als Kernfach im Stundenplan mit vier bis sechs Stunden vertreten, in Abhängigkeit der Jahrgangsstufe werden vier bis fünf Klausuren bzw. Klassenarbeiten geschrieben, wobei die Möglichkeit alternativer Leistungsnachweise (z.B. durch Projektarbeit) besteht. In der Orientierungsstufe und der Einführungsphase bieten wir zudem Fördermöglichkeiten an.  

„Dem Fach Deutsch kommt in der Schule über die Vermittlung ästhetischer, literatur- und kulturgeschichtlicher Bildung hinaus eine Schlüsselrolle zu, da die Beherrschung der deutschen Sprache, der Erwerb grundlegender Lese- und Schreibfähigkeiten und der situationsangemessene, sachgerechte und zielgerichtete Gebrauch von Wort und Schrift Voraussetzungen für den Lernerfolg auch in nahezu allen anderen Unterrichtsfächern sind.“
(https://www.kmk.org/themen/allgemeinbildende-schulen/unterrichtsfaecher/deutsch.html)

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.