Copyright 2020 - Eric-Kandel-Gymnasium Ahrensburg

Hallo liebe EKGler :-)

Nicht nur Museen, Kinos, Theater etc. sind derzeit geschlossen, sondern auch das Planetarium in Hamburg. Wie viele Museen bietet jedoch auch das Planetarium interaktive Inhalte an. Hierzu mehr unter:

https://www.planetarium-hamburg.de/de/startseite

Aber man kann auch selber aktiv werden!!! Der Himmel ist ja derzeit recht klar und es wird noch einigermaßen früh dunkel. Also möchte ich hier mal ein wenig über den Sternenhimmel schreiben und Euch vielleicht inspirieren, mal selber zu gucken wie schön der Nachthimmel sein kann.

 

Derzeit sieht man am frühen Abend relativ hoch im Westen einen sehr hellen "Stern", der mit gutem Auge oder in einem kleinen Feldstecher als Scheibchen erscheint. Das ist unser Nachbarplanet, die Venus, auch bekannt als Morgen- oder Abendstern. Da die Venus innerhalb der Erdumlaufbahn um die Sonne kreist, ist sie eben nur kurz nach Sonnenuntergang oder kurz vor Sonnenaufgang zu sehen. Um Mitternacht ist meist die Erde selber dazwischen. Die Venus ist fast so groß wie die Erde und bis zum 14.12.1962 nahm man noch an, dass unter einer dichten Wolkendecke ein feucht-heisser Dschungel wie auf der Erde vor vielen Millionen Jahren existiert. Die Raumsonde Mariner 2 zeigte damals, dass es giftige Schwefelwasserstoff-Wolken sind und auf der Oberfläche der Venus Temperaturen von über 400°C und Drücke vom 92-fachen wie auf der Erde vorherrschen.

Und woher weiss man, welcher Planet oder welches Sternbild das ist? Es gibt tolle, kostenlose Planetariums-Apps für Smartphones, die einem ein Bild mit Beschriftungen der Himmelsrichtung zeigt, in die man gerade guckt (vorausgesetzt GPS und Kompass sind gut geeicht). Ich benutze z.B. gerne die App "Mobile Observatory" auf meinem Android-Phone. Ich bin mir sicher dass es auch für IPhones entsprechende Apps gibt.

Mobile Observatory

Auf dem Screenshot seht Ihr rechts die Venus, oben in der Mitte Teile des Sternbilds Stier und links das Sternbild Orion (Himmelsjäger), das nach dem Großen Wagen wohl das bekannteste Sternbild ist. Mit seinen drei "Gürtelsternen" ist es gut zu erkennen. Der obere linke "Schulterstern" des Orion ist Beteigeuze, der Stern von dem man annimmt, dass er demnächst zur Supernova wird. Demnächst heißt hierbei: Innerhalb der nächsten 1000 Jahre. Dann wäre er für ein paar Wochen sogar heller als der Vollmond und wir könnten ihn tagsüber sehen.

So, das reicht erstmal. Vielleicht hat es Euch ja neugierig gemacht und Ihr habt eine neue Beschäftigung für die Zeit in der man nicht unter die Leute gehen kann. Aber zieht Euch warm an wenn Ihr draussen steht und nehmt vielleicht noch eine Tasse heiße Schokolade mit. Und seht zwischendurch nicht auf andere Apps mit hellem Bildschirm,- unser Auge braucht nämlich 30 min um sich völlig an eine dunkle Umgebung anzupassen.

Sternenhimmel Teil 2: http://www.ekg-ahrensburg.de/index.php/377-sternenhimmel-teil-2-grosser-wagen-und-zirkumpolarsterne

Viel Spaß und weiterhin alles Gute

Simon Henning

Modul Unten Mitte (user2)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.