Copyright 2018 - Eric-Kandel-Gymnasium Ahrensburg

EKG Beschulung

Der Landtag hat beschlossen, dass ab dem Schuljahr 2019/2020 das neunjährige Gymnasium wieder der Normalfall sein soll. Fast alle Gymnasien in Schleswig-Holstein – es gibt nur eine Ausnahme – haben sich dieser Entwicklung gestellt und bereiten nun den Übergang vor. Auch am Eric-Kandel-Gymnasium sind wir mit den Vorbereitungen beschäftigt. Dabei wollen wir den Aspekt der Entschleunigung in den Vordergrund stellen: mehr Zeit für das gemeinsame Lernen und Leben in der Schule, indem wir in den Schulalltag, der sich durch das zusätzliche Jahr verkürzen würde, zusätzliche Pausen und Angebote einbauen.

Wir wollen so auch verhindern, dass die Kinder an einigen Tagen schon um 11.15 Uhr wieder nach Hause gehen. Deshalb passen wir schon zum neuen Schuljahr 2018/19 unsere Stundenpläne an und sehen für die meisten Schüler von Montag bis Donnerstag eine Mittagpause vor.

So werden die Kinder der 5. Klassen an diesen Tagen in der 6. Stunde die Möglichkeit haben, in der Schule zu essen (für 3€ bzw. 3,80€). Alternativ können sie in der Zeit unter Aufsicht Hausaufgaben machen. Auch versuchen wir, ein Bewegungsangebot aufzubauen, wissen aber noch nicht sicher, ob dies an allen Tagen klappt. In der 7. Stunde findet dann wieder Unterricht statt, in der 8. Stunde gibt es Förder- und AG-Angebote. So endet der Schultag für diese Kinder je nach Interesse und u.U. Förderbedürfnissen an einigen Tagen um 13.50 Uhr, an anderen um 14.45 Uhr.

Für die 6. Klassen streben wir ein ähnliches Angebot an, das wir in diesem Jahr wegen der vielen Stunden Fachunterricht aber leider noch nicht bieten können. Daher werden diese Klassen nach dem bisherigen Schema unterrichtet und haben dann meist nach der 7. Stunde Unterrichtsende und somit die Möglichkeit, in der Schule zu essen.

Für die Klassen der Stufen 7 bis 9 gibt es voraussichtlich eine gemischte Lösung. Am Dienstag und am Mittwoch werden die Wahlpflichtkurse in der 8. und 9. Stunde stattfinden, an einem dieser beiden Tage haben die Schüler/innen also bis 14.45 Uhr Unterricht. An diesen beiden Tagen werden die 7. Stunden als Mittagspause freigehalten, am Montag und am Donnerstag findet der Unterricht wie bisher von der 1. bis zur 7. Stunde statt.

Für die Schüler/innen der Oberstufe rückt die Pause um eine Stunde von der 8. in die 7. Stunde vor. Wie bisher findet am Nachmittag für die Q1/Q2-Schüler/innen vornehmlich der Sportunterricht statt, es ist wie bisher weiterer Nachmittagsunterricht möglich, wenn nicht alle Stunden auf den Vormittag gelegt werden können. Auch für die Eingangsstufe wird Unterricht in der 8./9. Stunde an einigen Tagen unvermeidlich sein.

Am Freitag findet der Unterricht für alle von der 1. bis zur 7. Stunde statt, es ist weiterhin nicht möglich, an diesem Tag in der Schule zu essen.

Eine weitere Umstellung dient auch dazu, das Lernen in der Schule besser zu strukturieren. Die Stunden werden weitgehend als Doppelstunden gegeben, die 5-Minuten-Pausen werden aufgehoben und die 15-Minuten-Pausen entsprechend verlängert.

All diese Maßnahmen wollen wir im nächsten Schuljahr ausprobieren. Sollten sie auf genügend Akzeptanz treffen, so möchten wir sie zum Ende des Schuljahres durch einen Schulkonferenzbeschluss auf Dauer etablieren.

Modul Unten Mitte (user2)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok